Weiden und Wiesen

Rund 50 ha Grünland gehören zum Reiterhof und werden zur Futtergewinnung und als Koppeln genutzt.

Auf unseren weitläufigen Weiden mit insgesamt 6,5 ha genießen die Pensionspferde die Koppelsaison in Herden, als Kleingruppen oder Einzelpferde.

Freizeitpferde  können ihre Freiheitsliebe,  Aufzuchtpferde unbeschwert ihre Jugend und Gnadenbrotpferde ihren wohlverdienten Ruhestand ganzjährig im unseren Offenställen genießen.

Dank Verzicht auf Gülle-, Mineraldünger- und Pestizidgabe, sowie späten Schnittzeitpunkten gewinnen wir auf unseren Wiesen beste Rauhfutterqualität entsprechend den Bedürfnissen von  Pferden. Neben der guten Verträglichkeit, können wir auch einen Beitrag zum Naturschutz leisten: Viele Insektenarten leben von Pflanzen, die dank der späten Schnittzeitpunkte auf unseren Wiesen vorkommen und blühen.